Potentiale und Risiken von Markenführung für die Kundenbindung

Die Kundenakquise und die Kundenbindung gehören zu den wichtigsten Zielen der Markenführung, denn sie tragen mit dem Kauf der Produkte den wichtigsten Teil zur Umsatzentwicklung bei.
Das bereits erwähnte Markenimage spielt auch hier eine tragende Rolle. Der Kunde muss emotional abgeholt werden, um sich mit der Marke zu identifizieren.

Das Unternehmen muss sich auf die Kunden einstellen um erfolgreich auf dem Markt zu perfor-men. „Nur wer sich mit seinen Kunden und deren Bedürfnissen intensiv auseinandersetzt und sein Angebot konsequent darauf ausrichtet, wird sich im Wettbewerb um die Gunst des Verbrauchers behaupten können. Die Stärkung und Profilierung der Marke bewährt sich insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

Risiken von Markenführung für die Kundenbindung

Risiken von Markenführung für die Kundenbindung

Besitzt die Marke ein nachhaltig positives Image, können Absatzprobleme einzelner Produkte leichter kom-pensiert werden. Ihre Wahrnehmung in der Öffentlichkeit zahlt maßgeblich auf den Unternehmenserfolg ein. Wie sagte Amazon-Boss Jeff Bezos einmal: „Eine Marke ist das, was andere über Sie sagen, wenn Sie nicht im Raum sind.“

Wichtig ist die Wahrung dieses Images, sodass der Kunde eine klare Orientierung hat und die Marke stets die Anforderungen und Standards des Kunden erfüllt.
Die Fachliteratur hält viele Informationen darüber bereit, wie sich die Markenkommuni-kation im Zuge der Digitalisierung verändert hat, näher werden im Folgenden zwei aus der Sicht des Kunden und für die Kundenbindung wichtige Aspekte beleuchtet.

Nachhaltigkeit und unternehmerische Verantwortung sind heutzutage ein wichtiges Thema in unserer Gesellschaft. Unternehmen können sich dieser Verantwortung nicht entziehen, stattdessen können sie durch besonders nachhaltige und sozialverantwortli-che Unternehmens- und Markenpolitik den Verbraucher auf sich aufmerksam machen oder im umgekehrten Sinne kann das Markenimage beispielsweise durch einen Skan-dal oder dem Verbraucher vorenthaltene Informationen irreparable Schäden erleiden. Als aktuelles Beispiel ist der Volkswagen Abgasskandal zu nennen, welcher in der Pres-se und den Medien noch immer thematisiert wird.

Herbert Diess, Markenchef von Volkswagen, bekennt sich zu diesem schweren Imageschaden und gibt den Ausblick, dass der Unternehmensumbau, neben den hohen Schadensersatzzahlungen, weitere Milliarden kosten wird.
„Diverse unternehmerische Skandale haben zur zunehmenden Erosion des gesell-schaftlichen Vertrauens in Unternehmen und deren Aktivitäten beigetragen. Insbeson-dere die Gewinnorientierung von Unternehmen wird kritisch gesehen und oft als Ursa-che für gesellschaftlich unerwünschte Effekte der unternehmerischen Wertschöpfung erachtet.“

http://wirtschaftslexikon.gabler.de/Definition/corporate-social-responsibility.html

Mehr Informationen zu Risken der Markenführung für Unternehmen

Folge uns auch auf: